RT178: Ich engagiere mich für die Expansion, weil...

Du willst einen neuen Tisch gründen? Warum?

Einen neuen Tisch zu gründen ist wie ein neues Leben in die Welt zu setzen; man kann es wachsen und gedeihen sehen und irgendwann in vielen Jahren hoffentlich sagen: „Man, da habe ich aber einen guten Job gemacht!“

Wann ist Dein persönlicher Entschluss entstanden, den neuen Tisch zu (mit-)gründen?

Die Überlegung war schon lange da, da am 44 er Tisch ein sehr gutes Wachstum die letzten Jahre stattfand, nur nicht der Mut es anzusprechen. Schlussendlich war es ein langes und intensives Bett- und Bierchen-Gespräch (wir teilten uns das Zimmer) mit Björn in der ersten FUNTA Nacht 2017. Danach war ich euphorisiert und konnte es kaum noch abwarten.

Was ist Deine Rolle bei der Tischgründung?

Ich werde der 1. Präsident am Tisch sein. Das erfüllt mich mit Stolz aber natürlich auch mit einem gewissen Respekt.

Was wünscht Du Dir für den neuen Tisch in naher Zukunft?

Ich wünsche mir ein gesundes und stabiles Leben am Tisch, tolle und spaßige Projekte und vor allem viele neue Freundschaften von jungen Tablern, welche sich entwickeln werden und müssen. Außerdem würde ich mich über eine Einladung zu 50 Jahrfeier RT 178 Berlin freuen!

Erzähl ein bisschen von Dir? Wer bist Du? Wie lange schon Tabler? Was machst Du sonst so im Leben?

Ich heiße Marek Theiler, bin 37 Jahre alt und leider viel zu spät zu RTD gekommen. Ich lebe in einer tollen Beziehung mit Bernadette und habe einen 20 Monate alten Sohn. Derzeit bin ich der Vize Distrikt Präsident D16 und aktuelles Gründungsmitglied RT 178 Berlin. Ich arbeite als Verkaufsleiter im Bereich Süßwaren und sorge dafür, dass künftige Generationen mit ausreichend Schokolade versorgt werden.